Auditive Herausforderung, Hörbeeinträchtigung, Hyperakusis, Tinnitus

„Marga hört zu viel!“


Hyperakusis, Überempfindlichkeit gegen Lärm, ist allgemein weniger bekannt als Tinnitus, aber es gibt viele Menschen, die mehr oder weniger stark darunter leiden.

In diesem neuen Rubrik «Marga hört zu viel!» lernen Sie Marga van Hintum kennen. Sie wird regelmässig über ihre Erfahrungen mit Hyperacusis bloggen.

Eine überreizte Gehirnpfannebullying-2778163_1920

Ich habe bereits geschrieben, dass Tinnitus und Hyperakusis* beide mit Informationen zu tun haben, die im Gehirn falsch interpretiert werden. Nicht das Ohr ist die Ursache, sondern der Schädel. Manchmal sieht es aus wie ein Schnellkochtopf; mit etwas zu viel Druck. Darf es bitte etwas weniger sein?

Das Ohr und das Gleichgewicht
Um Sie ein wenig mehr zu informieren, habe ich einige Dinge zusammengetragen, über die Überreizung.
Das Ohr ähnelt in mancher Hinsicht dem Gleichgewichtsorgan. Wenn Sie etwas falsch hören, versucht das Ohr automatisch, es zu korrigieren. Wenn Sie zu wenig hören, wird es unbewusst kompensiert. Das Tinnitus- und/oder Hyperakusis-Ohr sendet also die falschen Informationen an das Gehirn. Das Gehirn, aber auch andere Körperteile, die eine Rolle im Gleichgewicht spielen, korrigieren und kompensieren ständig. Dadurch werden das Gehirn, aber auch die Ohren, Augen und das Gleichgewichtssystem ständig überreizt. Und deshalb überlastet und übermüdet.

Schlechter schlafen
Viele Menschen mit Gleichgewichtsproblemen schlafen schlecht, während sie mehr Schlaf und Erholungszeit benötigen. Viele Menschen mit Hörbeeinträchtigungen werden dies erkennen. Auch Menschen mit Tinnitus und/oder Hyperakusis schlafen oft weniger gut. Ich persönlich bin abends oft sehr müde und schlafe normalerweise ein. Aber dann wache ich mitten in der Nacht auf und liege dann oft lange wach.
Korrektur, Kompensation, Überreizung, Überlastung, Müdigkeit, zu wenig gute Schlafstunden und damit zusätzliche Müdigkeit. Eine Gleitfläche. Wird das jemals funktionieren?

Eine reizfreie Zeit erwünscht
Die Überreizung des Gehirns verursacht unter anderem Müdigkeit. Aber wegen der Müdigkeit gibt es auch eine verminderte Konzentration, ein schlechteres Gedächtnis, eine weniger gute Koordination, es ist schwieriger, aus den Worten herauszukommen, weniger gutes Multitasking und deshalb eine größere Empfindlichkeit gegenüber Reizen. Der Kreis ist rund.
Da das Gehirn bereits überreizt und überlastet ist, hat es größere Schwierigkeiten mit kognitiven und koordinativen Funktionen. Zusätzliche Reize können dann nicht richtig verarbeitet werden.
Wenn es eine Periode überhaupt nicht gut läuft, Sie extrem müde sind, dann kann es eine Lösung geben. Indem Sie dann vorübergehend eine reizfreie Periode einführen, lassen Sie Gehirn, Augen, Ohren und Gleichgewicht ruhen, sich erholen und  zurücksetzen.
Vorbeugen ist besser als Heilen
Anreize, die als Auslöser dienen können, sind starker Ton, Licht, starke bewegte und lebendige Bilder. Zum Beispiel ein belebter Bereich wie ein Laden oder ein Bahnhof. Aber auch der Computer und das Smartphone.
Intensive Aktivitäten können auch als Auslöser dienen, bei Bedarf mit einer weiteren Portion Stress, gespickt mit dem notwendigen Koffein.
Das ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich und jeder muss selbst herausfinden, was bei ihm oder bei ihr den Auslöser ist.
Einen Schritt zurück nehmen, also. Sich weniger Anreize aussetzen oder weniger lange. Vorübergehend. In instabilen Zeiten oder in Zeiten extremer Müdigkeit. Wenn das Wetter ruhig ist, sollten Sie Reize nicht meiden. Sondern die Reize wieder ermöglichen das Gehirn weiter zu trainieren. Falls Sie sie weiterhin meiden würden, würden Sie immer weniger Reize ertragen können. Und das sollten Sie nicht wollen!

* Hyperakusis, wörtlich „Ich höre zu viel“, ist ein Zustand, in dem man für gewöhnliche Alltagsgeräusche überempfindlich ist. „Die Lautstärkeregelung von Umgebungsgeräuschen ist für eine Person mit Hyperakusis dauerhaft zu hoch eingestellt.“Für mich sind die höheren Frequenzen besonders ärgerlich und verletzen meinen Kopf.
Hyperakusis tritt in vielen Formen auf. Und oft auch in Kombination mit Tinnitus, so wie bei mir.

 

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.