Auditive Herausforderung, Hörbeeinträchtigung, Hyperakusis

„Marga hört zu viel!“


Hyperakusis, Überempfindlichkeit gegen Lärm, ist allgemein weniger bekannt als Tinnitus, aber es gibt viele Menschen, die mehr oder weniger stark darunter leiden.

In diesem neuen Rubrik «Marga hört zu viel!» lernen Sie Marga van Hintum kennen. Sie wird regelmässig über ihre Erfahrungen mit Hyperacusis bloggen.

Endlich Sommer, nach draußen!
wild-flowers-571940_1280

Draussen sein, oh, wie ich im Sommer gerne im Garten sass. Sobald es schön warm war, mochte ich nichts lieber als draussen zu sitzen. Zugegeben, im Schatten. Faulenzen, sozusagen. Das konnte ich sehr gut. Im Sommer hatte ich Zeit dafür. Bewaffnet mit einem guten Buch, einer Flasche Sonnenbrand, einem Liter kaltem Wasser, in einer faulen Liege. Möglicherweise mit etwas Musik. Köstlich. Davon war ich nicht sehr schnell müde.
Arbeiten im Garten, das war natürlich auch im Sommer notwendig, denn das Unkraut liebt auch gutes Wetter…. Und mit einem Gemüsegarten, nun ja, Sie haben oft was zu tun in der Vegetationsperiode!

Wandern im Polder
Meine Liebste und ich sind viel gelaufen. Vorzugsweise im Wald, vorzugsweise Tages- oder Mehrtagestouren. Übernachtung im Hotel. Wanderschuhe anziehen, Rucksack und los! Bewaffnet mit dem GPS. Und natürlich genug trinken. Als es wärmer wurde als 22, 23 Grad, wurde es zu heiss für uns unter unseren Füssen. Dann mussten wir viel zu viele Liter (Kilogramm) Wasser mitbringen. Aber in der Nebensaison und auch im Winter sind wir regelmässig spazieren gegangen!
Ausgehen, ja. Früher, als ich noch keinen Tinnitus und Hyperakusis* hatte. Heutzutage gehen wir immer noch nach draussen. Wenn ich kann, will ich jeden Tag eine Weile draussen sein. Aber heutzutage ist es etwas mehr geplant und vorbereitet. Heute nicht mehr im Wald, wegen der schrill pfeifenden Vögel. Nette Kreaturen zwar, aber das Pfeifen schmerzt meinen Kopf.
Im Polder kann man auch laufen. So lerne ich Orte in der Nachbarschaft kennen, an denen ich noch nie zuvor war……
Und an Tagen, an denen es möglich ist, gehe ich für eine Weile in den Garten. Einfach Mal hier und da etwas raus zupfen. Das Wachstum der Bohnen überwachen. Oder welche Diebe in Tomatenpflanzen entfernen. Aber das dauert nie lange, leider, das draussen sein. Wir sind zu beschäftigt, um das zu tun. Zu viel, für mich, lästiger Verkehrslärm. Natürlich konnte ich immer meine Kopfhörer aufsetzen. Aber das ist nicht sinnvoll. Dann werden mein Tinnitus und meine Hyperakusis intensiver, leider……
Meine ernsthafteren Gemüsegartenmomente fallen normalerweise auf den Sonntagmorgen, das ist, was ich vorher Mal geschrieben habe. Dann ist es in der Nähe ruhig, alle schlafen aus. Ich stehe absichtlich früh auf. Und sobald die Vogelzeit vorbei ist, bin ich draussen. Dann kann ich etwa anderthalb Stunden vorausgehen!

In einem Sitz am Fenster
Und wenn du nicht rausgehen kannst, dann denk dir was anderes aus. Zum Beispiel habe ich einen sehr leisen Heimtrainer. Das erlaubt mir, meinen schlechten Zustand ein wenig zu verbessern.
Und wir haben das Interieur ein wenig verändert. Am grossen Fenster (mit Dreifachverglasung) haben wir einen Sitz gemacht. Dort kann ich ungestört hinausschauen. Ohne Verkehrslärm. Mit einem Büchlein, einer Kanne Tee daneben. Radio oft sehr leise im Hintergrund. Lies ein wenig, schreib ein wenig. Und dann ein Auge halten auf die, die vorbeikommen, haha. Es würde einen neugierig machen….

* Hyperakusis, wörtlich „Ich höre zu viel“, ist ein Zustand, in dem man für gewöhnliche Alltagsgeräusche überempfindlich ist. „Die Lautstärkeregelung von Umgebungsgeräuschen ist für eine Person mit Hyperakusis dauerhaft zu hoch eingestellt.“Für mich sind die höheren Frequenzen besonders ärgerlich und verletzen meinen Kopf.
Hyperakusis tritt in vielen Formen auf. Und oft auch in Kombination mit Tinnitus, so wie bei mir.

Werbeanzeigen
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.