schwerhörig

Warum gibt es so wenig (Hör) Beeinträchtigten im Fernsehen?


vintage-tv-1116587_1280

Durch einen Tweet wurde mir mal wieder bewusst: warum gibt es so wenig Beeinträchtigte im (inter)nationalen Fernsehen?
In meinem Blogbeitrag «Aussergewöhnlich normal» https://reneeiseli.wordpress.com/2016/01/14/aussergewoehnlich-normal/ habe ich schon mal geschrieben, das es sehr selten vorkommt das man in den Medien über erfolgreiche hörbeeinträchtigten Menschen in der Media liest.
Beeinträchtigte Menschen erscheinen fast nur im Fernsehen oder in den Medien wenn das Thema «Handicap» besprochen wird. Und meistens deutet das Thema auf Problemen hin und die beeinträchtigte Menschen reden über ihre Beeinträchtigung oder Handicap.

Aber diesen Tweet, in dem auf einen sehr gut geschrieben Artikel hingewiesen wird, machte mir wieder klar, das in den Medien überhaupt beeinträchtigte Menschen kaum sichtbar sind. Laut dem Artikel (nur auf Niederländisch verfügbar), haben neulich in Frankreich Fernsehen Kritiker empört reagiert weil aus Untersuchungen klar wurde, dass nur 1% der Menschen im Fernsehen einen Handicap/Beeinträchtigung haben, gegenüber 18% der Bevölkerung die «etwas» hat. Solange die Fernsehmacher einen Handicap als erschreckend betrachten, ändert sich nichts, war der Kommentar einer Kritiker. Und so ist es genau.

Heutzutage sind auch die meisten Menschen mit einer Beeinträchtigung gut ausgebildet, haben ein Studium absolviert oder einen Beruf gelernt. Warum also nicht mal einen gehörlosen Meteorologe, oder autistischen Klima Experten im Fernsehen, um nur ein Beispiel zu erwähnen?
Nicht um zu zeigen wie speziell sie sind, sondern nur weil diese Menschen auch Experten und ebenso Teil unserer Bevölkerung sind.

Liebe SRF, liebe Frau Leuthard, ich möchte Ihnen an dieser Stelle herausfordern dieser Handschuh aufzunehmen!
Uns Sie, liebe Leser und Leserinnen, kennen Sie junge Menschen mit einem Handicap/Beeinträchgigung die sich über ein bestimmtes Thema auskennen, dann melden Sie mir das bitte. Ich werde diesen Beitrag auch der SRF weiterleiten.

 

Werbeanzeigen
Standard

Ein Gedanke zu “Warum gibt es so wenig (Hör) Beeinträchtigten im Fernsehen?

  1. Reaktion der SRF:
    Sehr geehrte Frau Iseli,
    Das hat vermutlich damit zu tun, dass wir als Radio- und TV-Veranstalter gerade mit Wort, Sprache und Musik arbeiten.
    Bei Radio SRF 1 arbeitet übrigens eine sehbehinderte Redaktorin, Yvonn Scherrer:
    https://www.srf.ch/sendungen/schnabelweid/yvonn-scherrer-mit-dae-haeng-luege
    Ihnen einen schönen Tag und danke für die Anfrage.
    Freundliche Grüsse
    Nicola Fiaschi
    Kundendienst

    Meine Antwort:
    Sehr geehrte Frau Fiaschi,
    Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Leider schliesst ihre Antwort mit ein, dass Sie im Voraus davon ausgehen dass alle Hörbeeinträchtigten nicht fähig sind mit Wort, Sprache und Musik zu arbeiten. Da kann ich Sie leider nicht zustimmen.
    Eine Hörbeeinträchtigung gibt es in viele Variationen. So gibt es auch hörbeeinträchtigte Menschen mit CI (Cochlear Implantat) die sehr gut mit Worte, Sprache und Musik arbeiten könnten.
    Auch gibt es hörbeeinträchtigte Musiker, z.B. Pepe Lienhard, und hörbeeinträchtigte Menschen die spätertaubt oder spät schwerhörig geworden sind und über eine sehr gute Sprachkenntnis verfügen.
    Sie erwähnen das Sie, als grosse Organisation, ein Sehbeeinträchtigte Redaktorin haben. In meiner Ansicht ist das alles andere als eine Widerspiegelung der Gesellschaft.
    Mit freundlichen Grüssen,
    Renee Iseli – Smits

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.