Allgemein, Gehörsturz, Hyperakusis

Feuerwerk


fireworks-3044710_1920
Quelle: Pixabay

Grüezi miteinand! Ich hoffe Sie allen haben die Festtage gut überstanden und sind gut ins neue Jahr gerutscht. Ihnen wünsche ich alles Gute, gute Gesundheit, viel Glück und Liebe im neuen Jahr. Ich mag ebene Zahlen, also spüre ich, das 2018 viel Schönes bringen wird.

Und, sagen Sie nun mal ehrlich: haben Sie das Feuerwerk am Neujahr genossen? Wir waren zu Hause und da ist die Bebauung so hoch, das wir kaum etwas sehen konnten. Das Zierfeuerwerk schätze ich schon, aber die Knaller sind mir ein Gräuel: viel und viel zu laut.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, in 2007, also im Jahr das ich einen Hörsturz hatte, wohnten wir noch in Amsterdam (Niederlande). Wir sind am Silvester mit unserem Velo in die Stadt gefahren um dort die Silvesternacht zu verbringen. Als wir dann im neuen Jahr wieder nach Hause fuhren, meinten ein paar jüngere Leute, dass es Spass mache mir einen Knaller vor dem Velo zu schmeissen. Ich und meinem Mann, der direkt hinter mir fuhr, erschrocken sehr und ausserdem machte mir den Lärm zu schaffen, ich hatte in dem Moment ja keinen Hörschutz in den Ohren. Mein Mann fiel von lauter Aufregung fast vom Velo und war wütend.
Die Jungs haben nur gelacht. Ein Passant, der das alles gesehen hatte und ich konnten meinen Mann beruhigen, aber auch mir war es nicht wohl, weil laute Geräusche mir weh tun im Ohr.

Als Kind hatte ich grosse Angst für Gewitter. Wie ich schon mal erzählt habe, in meinem Beitrag „Gewitter“ (https://reneeiseli.wordpress.com/2015/07/07/gewitter/), hat meine Mutter immer versucht mich beim Gewitter zu beruhigen. Damals hatte ich noch keine Hörbeeinträchtigung, aber trotzdem machten mir die plötzlichen Blitze und laute Donnern Angst.

Heutzutage habe ich keine Angst mehr für Gewitter, aber mein Körper erschreckt noch immer bei laute Knallen. Wenn es beim Gewitter oder Feuerwerk zu viel Knallen gibt, dann werde ich unruhig. Auch wenn mir auf der Strasse oder im ÖV laute Gruppen begegnen, werde ich unruhig und bin ich froh wenn ich sie entfliehen kann.

Beim Feuerwerk aber, kann man sich normalerweise vorher wappnen mit Gehörschutz. Vor vielen Jahren haben wir Mal ein Schifffahrt gemacht auf einem Dampfer im Vierwaldstättersee am Luzerner Seefest. So um zehn Uhr abends wurden alle Lichter gelöscht, der Dampfer lag still und dann fing ein wunderschönes Feuerwerk an. Wir staunten vom einen Oh‘s und Ah‘s in den anderen.
Auch waren wir ein paar Mal in Zürich am Silvesternacht und haben dort das wunderschöne Feuerwerk bestaunt. Das Feuerwerk knallte im Rhythmus der begleitende Musik und war wirklich was spezielles.

Mir hat das Feuerwerk so sehr gefallen und sollte von mir aus immer so sein und begrüsse Sie im neuen Jahr mit Feuerwerk. Lassen Sie es in 2018 knallen, aber ganz schön ruhig bitte!

Advertisements
Standard

2 Gedanken zu “Feuerwerk

  1. Hallo Renee, auch dir alles Gute für 2018.
    Katrin von musikhai.com hat mich auf deinen Blog aufmerksam gemacht. Ich bin selber schwerhörig und finde, dass viel zu wenig Betroffene darüber schreiben. In meinem Blog ist das auch, aber nicht das einzige Thema. Ich werde mich jetzt erstmal gemütlich hier durch lesen, jedenfalls aber schon mal Danke, dass du dieses Tabuthema aufgreifst.Liebe Grüße aus D, Viola.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.