Wie Fit bin ich?


fit
Quelle: http://de.freeimages.com/photo/trail-runner-1445332 @Bill Davenport

Letzte Woche war ich im Unispital für einen Hörtest. Nicht einfach so einen Hörtest, sondern einen fast 1,5 Stunden dauernden Hörtest.

Geplant war dieser Test um 16.00 Uhr. Der Anfang war aber erst eine halbe Stunde später, so wie das im Spital öfters geht. Mich hat diesen Zeit eigentlich sehr gewundert, weil das für ambulante Termine sehr spät ist. Bei meiner Nachfrage, antwortete die Audiologin, dass sie 2 Termine geplant hatte, auch einen Termin beim HNO-Artzt und dass sie auch mögliche Arbeitszeiten in Betracht genommen hatte. Als ich ihr erzählte, dass ich zwar keine Einwände hatte, schliesslich hätte ich sonst viel länger auf meinen Terminen warten müssen, aber das ich am Ende des Tages weniger Fit sei als am Morgen. Darauf antwortete die Audiologin, daran hätte sie als Guthörende gar nicht gedacht und ich hätte gerne anrufen können um den Termin zu ändern.
Darauf kamen mir jedoch zwei Gedanken: sie weiss ja gar nicht ob ich telefonieren kann. Und, der zweite Gedanke, der meinem Mann laut aussprach als ich ihm dies erzählte, war: nach einem Arbeitstag wäre ich überhaupt nicht Fit gewesen! Auch daran hatte diese gut meinende Audiologin wahrscheinlich nicht gedacht.

Mich hat das alles ein wenig überrascht. Ich war doch wirklich in einem Universitäts-Spital und die Audiologin war sehr Erfahren. Sie arbeitet täglich mit hörbeeinträchtigten Menschen. Da kann ich es doch kaum glauben dass nicht jemand vor mir mal das gleiche gesagt hat. Müdigkeit, Beschwerde Nr. 1 bei Hörbeeinträchtigung … Hallo?!
Ich nehme es diese Audiologin sicher nicht übel und erwarte wirklich nicht, dass Guthörende Menschen richtig verstehen wie es ist mit einer Hörbeeinträchtigung zu leben. Aber scheinbar betrachtet man in einer HNO-Abteilung vom Unispital, eine Hörbeeinträchtigung als rein technisch.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass ich in einem Spital überrascht wurde. Ich war einmal bei einem HNO-Arzt, zweifellos einen guten Arzt, der aber so laut geredet hat, das es mir in den Ohren schmerzte. Sogar meinen guthörenden Mann, der mit mir zum Termin gekommen war, meinte nachher, das diesen Arzt mit mir geredet hat als ob ich Gehörlos war. Und das, obwohl ich in meiner mitgebrachte Information immer erwähne, dass ich empfindlich bin für laute Geräusche … Und man in jede Information über eine Hörbeeinträchtigung lesen kann, dass laut reden mit einer Hörbeeinträchtigten eher kontraproduktiv ist.

Gut, andererseits war der Hörtest in dieser Situation natürlich auch realistisch. Die Umstände sind nicht immer optimal und auch wenn ich gerne bei dem Hörtest gut abschneide, in der Realität bin ich am Ende des Tages weniger Fit und spiegelt den Hörtest jetzt meinen Alltag, ob ich das nun mag oder nicht. Ich bin jetzt gespannt was mein Besuch am HNO-Arzt mir bringen wird.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wie Fit bin ich?

  1. Solche Situationen habe ich noch nicht erlebt, aber ich muss mich noch heute an den Kopf greifen, dass in der Ordination meines HNO-Arztes das Wartezimmer mit Musik bedudelt wird und der Arzt seine Patienten über Lautsprecher aufruft. Ich habe ihn einmal darauf hingewiesen, dass mich dies verwirrt und ich seinem Aufruf nicht gleich Folge leisten kann. Er hat nur gemeint, das sei alles kein Problem. Aber der Typ ist ansonsten sehr kompetent, ich halte ihm die Treue, seit ich in Wien lebe.

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Renee,
    ich bin über einen Link auf der Seite von Sori1982 auf Dich gestoßen. Schöner Blog! Hier schaue ich öfter mal vorbe! Wenn Du eine meiner Erfahrungen mit Krankenhäusern und dem Umgang dort mit Menschen mit Hörbehinderung lesen möchtest…..bitte schön…https://filterlosblog.wordpress.com/2016/05/25/monsieur-meniere-et-moi/
    Zugegeben, mir geht ein wenig der Gaul durch, weil ich Krankhäuser so gar nicht mag 😉
    Bis bald mal
    Matthias

    Gefällt mir

    1. Hey Mathias, Danke! Ich werde deinen Blog sicher in Kurzen besuchen, bin im Moment bei meiner Mutter in NL und habe wenig Zeit. Solche Info ist immer wichtig! Und leider wird darüber zu wenig geschrieben, also super das du das machst 👍. Oh, und ich mag ebenfalls keine Krankenhäuser 😉. Lieber Gruss, Renee

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s