Alles klar!


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

http://de.freeimages.com/photo/all-clear-1510942 @Rob Rosenhamer

Im Rahmen meinen Erkundungen, ob für mich ein CI (Cochlear Implantat) eine Möglichkeit wäre, bin ich mittlerweile einen Schritt weiter gekommen. Wie ich schon berichtete, habe ich mit vielen Leuten übers CI gesprochen und ich habe mich auch in Internet Foren angemeldet, Fragen gestellt, und natürlich habe ich auch viel über CI gelesen. Die Antwort auf meiner Hauptfrage, ein CI ja oder (noch) nein, wurde gestern eindeutig beantwortet.

Gestern war ein Termin beim HNO-Arzt geplant. Dazu gehörte auch einen ausführlichen Hörtest. Die Ergebnisse waren wie ich ein wenig erwartet hatte. Mein Hörverlust hatte ein klein wenig zugenommen – Rechts 89 % Hörverlust und Links 75 %, aber ich behalte immer die Gedanken im Hinterkopf, das solche Tests Momentaufnahmen sind. Der Test hat aber klar gezeigt, dass ich zwar nahe dran bin, aber noch nicht die festgestellte Kriterien für ein CI erfülle. In andere Worte: ich höre noch zu „gut“. Praktisch gesehen heisst das, das ich mich zwar um einen CI bemühen könnte, aber das ich die Kosten selber zahlen müsste, weil die Versicherung das nicht tun wird. Für mich ist das also im Moment keine Frage.

Natürlich habe ich mir schon Gedanken gemacht, was mögliche Alternative Massnahmen wären, falls ein CI noch zu früh sei. Jetzt weiss ich aber was mir zu tun steht. Ich werde mich ab jetzt konzentrieren auf neue, lese bessere, Zusatzgeräte und ich werde mich mal an einem Verständigungskurs und/oder Hörtraining versuchen. Ich bin mir bewusst, dass sich meine Müdigkeit und Energieverlust mit diesen Massnahmen verschwinden werden, aber ich hoffe, dass sie wenigstens etwas Erleichterung bringen können.
Vielleicht werden Sie sich als Leser jetzt die Frage stellen, warum hat sie nicht früher einen Verständigungs- oder Ablese-Kurs gemacht? Das ist eine gute Frage! Weil ich immer gedacht habe, dass ich das nicht brauche und das es mir zu wenig bringt, da ich an sich gut bin im Ablesen. Im Moment bin ich aber der Meinung das es vielleicht doch einen Versuch wert sei, weil ich bereit bin alles was zu weniger Müdigkeit beitragen könnte zu probieren. Hilft es, dann ist das schön, hilft es nicht, dann habe ich es wenigstens versucht.

Meine Erkundungen in Sache CI waren in manche Hinsichten nicht umsonst. Im Gegenteil, auch wenn ich für einen CI noch nicht in Frage komme, haben meine Erkundungen mir viel gebracht. Vorbereitungen für die Zukunft sind schon gemacht, ich habe viel Informationen gesammelt und, nicht zuletzt, ich habe neue Leute kennengelernt und alte Bekanntschaften aufgewacht. Vor allem habe ich bemerkt, wie die Leute mit den ich gesprochen oder mich über die sozialen Medien ausgetauscht habe, alle, ohne Ausnahme, sehr mitfühlend und hilfsbereit gewesen sind. Sie haben meine Geschichte gelesen, meine Fragen beantwortet und oft ihre persönliche Geschichte erzählt. Dafür bin ich alle sehr dankbar und ich möchte euch diesen Beitrag widmen.

Bis sich mein Gehör verschlechtern sollte, bin und bleibe ich noch Hörgeräteträgerin, mit allen Vor- und Nachteilen. Alles klar!

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles klar!

  1. Alles klar! 🙂

    Ich habe im vergangenen Jahr ein Hörtraining absolviert und ich kann es nur weiterempfehlen. Natürlich ist es auch immer eine Frage der Zeit und der vorhandenen Energie, solche Trainingsmaßnahmen zu besuchen, aber ich denke, alles, was der Erleichterung des Hörens dient, wenn sie auch nur „ein bisschen“ dazu beiträgt, soll man ausprobieren und auch nutzen.

    Liebe Grüße aus Wien,

    Sori

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s