Fasnacht


Fassnacht
Quelle: http://de.freeimages.com/photo/carnaval-1443888

Es ist mal wieder diese Zeit: Fasnacht, oder mir persönlich besser bekannt als Karneval. In den Niederlanden tauchen manche Leute diese Tage in den Menschenmassen unter um zu feiern. Städte im Süden bekommen zu Karneval sogar eine andere Name und Prinz Karneval regiert.

In Deutschland gibt es Mainz bleibt Mainz, wie es lacht und singt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass bei mir zu Hause meistens dieses Programm geschaut haben, obwohl ich als Kind von die Bühnenreden natürlich noch nichts verstanden habe. Für mich waren die Mainzer Hofsänger die Höhepunkt des Abends! Ihre Outfits und schöne Stimmen fand (und finde ich immer noch) wunderbar und der Abend war nicht komplett ohne ihre „So ein Tag, so wunderschön wie heute“!

In der Grundschule habe ich schon Fasnacht gefeiert, wir wohnten ja im Süden, das Herz des niederländischen Karnevals und meine Mutter und ich haben uns noch längere Zeit an Rosenmontag den Umzug angeschaut. Die Umzugswagen sahen immer Bunt und Kreativ aus, da konnte man sehen dass die mit viel Liebe und Sorge gebaut worden waren.

Später habe ich mich von Fasnacht „verabschiedet“ weil ich grundsätzlich Menschenmassen nicht mag. Wahrscheinlich weil ich nicht so gross bin, und mich schon schnell eingeengt fühle, aber auch weil Menschenmassen meisten sehr laut sind. Das einzige was ich an Fasnacht mag, sind die meist bunte und farbenfrohe Kostüme der Feiernden. Das heisst natürlich nicht dass ich anderen ihre Fastnachtsfeier missgönne, es ist nur nicht so „mein Ding“.

In der Schweiz sind, so viel ich weiss, die bekannteste Fasnacht Städte Luzern und Basel. Mich werden Sie dort nicht finden. Ich bedaure aber das hiesige Wetter für diejenigen die feiern wollen.

Trotzdem feiere ich selbst diese Woche ebenfalls Fasnacht! Und zwar im Altersheim wo ich freiwillige Mitarbeiterin bin. Wie ich im letzten Beitrag schon berichtete, besuche ich wieder eine ältere Dame im Altersheim. Ihr habe ich versprochen sie für das Fastnachtsfest abzuholen und zu begleiten. Die Lautstärke ist dort meistens erträglich und die Stimmung ist super. Es gibt für mich aber noch Grenzen: schminken und verkleiden tue ich mich nicht! Aber manche Lieder die ich kenne werde ich ja mitsingen und ich mag es sehr wie die Bewohnern die Musik, das Singen und Tanzen geniessen. Manche Bewohnern sind geschminkt, manche werden tanzen, manche tanzen sogar im Rollstuhl oder mit Rollator, manche kommen nur für die Musik und manche sind einfach da für die Atmosphäre. So macht Fasnacht mir sogar Spass und wenn ich „meine Dame“ wieder heil auf ihr Zimmer gebracht habe, gehe ich zufrieden nach Hause und bin froh das der nächsten Fasnacht erst wieder in einem Jahr zurückkommt.

Diejenigen die aber Fasnacht feiern, wünsche ich auf jeden Fall viel Spass und … Alaaf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s