Aussergewöhnlich normal


Ausserordentlich normal
Quelle: Foto Autorin

Heute las ich in Blick ausnahmsweise ein Artikel über einen gehörlosen Sportler (http://www.blick.ch/sport/ski/vorfahrer-philipp-steiner-der-gehoerlose-held-vom-lauberhorn-id4555822.html). Ein gehörloser Skifahrer hat eine beeindruckende Karriere gemacht. Er hat im letzten Winter triumphiert bei den Deaflympics (Olympia für Hörbehinderte) mit Abfahrtsgold. Und jetzt ist er schon zum dritten Mal Vorfahrer beim kommenden Lauberhornrennen dabei. Für nicht-Schweizer und nicht Ski-fahrt Kenner sollte ich hier kurz erklären, dass der Lauberhornrennen hier in der Schweiz der längsten Abfahrt des Ski Weltcups bietet. Jedes Jahr steht in Lauberhorn ein Wochenende in Januar im Zeichen der internationalen Ski-fahrt.

Nun muss ich ehrlich sagen, dass ich nicht so viel mit Skifahrt habe, es sei denn in meinen Ski Ferien, aber dieses Artikel traf mich besonders.

Einerseits, weil man so wenig über erfolgreiche hörbeeinträchtigten Menschen in der Media liest und dieses Artikel war eine angenehme Ausnahme. Der junge Mann, Philipp Steiner, hat neben einen erfolgreichen Ski Karriere auch noch einen „normalen“ Job. Dies wird nebenbei erwähnt, ist aber von grosse Bedeutung: Jawohl … Gehörlos, erfolgreich UND einen Job! So sehe ich das sehr gerne. Er ist ein grossartiges Beispiel dafür, offen zu zeigen dass es eben doch geht wenn man Hörbeeinträchtigt ist. Vor allem die Reaktion von Herrn Steiner gefällt mir: er meint zu alle Komplimente, er weiss ja nicht besser und es macht ihm einfach Freude. Für ihm ist seine Tätigkeit normal!

Andererseits, stelle ich mich jedoch die Frage ob es wirklich so aussergewöhnlich sein soll das ein gehörloser Sportler so erfolreich ist, dass ein spezielles Artikel daran gewidmet werden muss. Sollte es nicht eigentlich ganz normal sein, dass Hörbeeinträchtigte auch erfolgreich sind? Die Tatsache, dass seine Gehörlosigkeit seine sportlichen Leistungen so speziell machen, bestätigt mir nur, dass das in der Öffentlichkeit noch nicht als normal empfunden wird. Für mich persönlich sind diese Leistungen einfach richtig Klasse, gehörlos oder nicht.

Idealerweise hat jeder eine Chance erfolgreich zu sein und sollte es gar nicht mehr ausmachen ob man eine Beeinträchtigung hat (Inklusion). „Inklusion (lateinisch „Enthaltensein“) bedeutet, dass alle Menschen selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Das heißt: Menschen mit Behinderungen müssen sich nicht mehr integrieren und an die Umwelt anpassen, sondern diese ist von vornherein so ausgestattet, dass alle Menschen gleichberechtigt leben können – egal wie unterschiedlich sie sind. Das Ideal der Inklusion ist, dass die Unterscheidung „behindert/nichtbehindert“ keine Relevanz mehr hat.“ (Quelle: http://leidmedien.de/sprache-kultur-und-politik/inklusion-was-heisst-das/).

Leider haben wir noch einen langen Weg zu gehen, bis es so weit ist. Wenn es so weit kommt. Meine positive Natur sagt mir, dass es tatsächlich noch mal so kommen könnte, wenn wir uns alle Mühe machen. Und persönlich finde ich Inklusion sehr wertvoll nachzustreben. Aus realistischer Sicht, müssen wir, Beeinträchtigte uns damit abfinden, unsere Leistungen und Erfolge vorläufig noch als aussergewöhnlich gesehen werden. Und in dieser Hinsicht bin ich besonders froh solche Artikel zu lesen und hoffe auf noch viel mehr solche Artikel!

Was Herr Steiner betrifft: Ich wünsche ihm vor allem viel Spass und Erfolg beim Lauberhorn und machen Sie bitte so weiter!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s