Ohrstücke


Ohrstücke
Quelle: Foto Autorin

So wie es aussieht, muss ich mich in kurzem mal neue Ohrstücke machen lassen. Es hängt davon ab, wie man seine Ohrstücke behandelt, wie lange sie am Leben bleiben. Meine Ohrstücke sind jetzt 4,5 Jahre alt und das ist ein schönes Alter. Eigentlich habe ich es schon ein bisschen zu lange hinausgeschoben, aber jetzt ist es doch wirklich an der Zeit.

Hörgeräteträger wissen genau wie das geht. Für andere möchte ich diese Prozedur hier kurz erklären. Die Anpassung der Ohrstücke geht wie folgt: Man macht ein Termin beim Akustiker. Dort bekommt man zuerst ein ganz kleines Stück Schaumgummi tief ins Ohr gedrückt. An das Schaumgummi steckt einen langen Faden, der zum grossen Teil ausserhalb des Ohres hängt. Dann wird man eine Art flüssiges Gummi ins Ohr gespritzt, sehr Tief und so, dass es das ganze Ohr, von einem Teil der Ohrenschale bis fast zum Trommelfell, bedeckt. Dann darf man so ca. 10 Minuten dem Gesicht nicht bewegen, damit das flüssige Gummi aushärtet. Wenn das Gummi hart geworden ist, wird es an dem Faden ganz vorsichtig und langsam aus dem Ohr gezogen. Und dann hat man, hoffentlich, einen perfekten Abzug des Innenohres. Wenn man Pech hat, wiederholt sich dieser Prozedur nochmal. Das ganze ist nicht so sehr peinlich, obwohl mein Innenohr besonders empfindlich ist und wenn es in der Tiefe geht, ich das schon als schmerzlich empfinde, aber man spürt den Druck wenn das flüssige Gummi ins Ohr gespritzt wird und das ganze wieder heraus zieht. Wenn der Akustiker das nicht sehr vorsichtig macht, spürt es als ob das Trommelfell herausgezogen wird. Nicht das ich ankommende Hörgeräteträger entmutigen möchte … ! Im Gegenteil: die Vorteile sind erheblich und wie früher Sie damit anfangen, desto besser. Ich möchte nur die Realität darstellen und die ist in dieser Fall nun mal ein wenig unangenehm. Aber mehr nicht, ehrlich!

Nun ist ein guter Passform sehr wichtig, damit es im Ohr nicht drückt und die Haut im Ohr roh wird oder sogar kaputt geht. Das ist mir schon mal passiert und das macht kein Spass!
Auch sollen die Ohrstücke nicht zu klein sein, damit sie aus dem Ohr fallen. Meistens, wenn die Ohrstücke fertig sind, muss der Akustiker die Ohrstücke noch ein bisschen nachschleifen und sind sie nicht sofort perfekt.

Es gibt viele Formen von Ohrstücke, offen und dicht. Persönlich ertrage ich nur offene Ohrstücke (siehe Foto oben), weil mein Ohr sonst zu sehr abgeschlossen wird und der Druckausgleich nicht mehr richtig funktioniert. Meine Ohrstücke sind von einem Material, dass ausserhalb des Ohres hart ist, und innerhalb des Ohres beweglich wird. Das hat mit der Wärme im Ohr zu tun und ich finde das recht angenehm.

Also, ich werde mich diese Neuanpassung der Ohrstücke gelassen unterziehen und hoffentlich reicht das dann wieder für ein paar Jahr, bis ich wieder neue Hörgeräte brauche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s