Wetter


OLYMPUS DIGITAL CAMERA Quelle: http://www.freeimages.com/photo/nordic-walking-1429661

Letzte Woche war das Wetter fast Frühlingshaft und habe ich mit einer Gruppe Hörbeeinträchtigen eine Spazierwanderung gemacht. Wir wanderten über einen Panoramaweg und haben die Aussicht sehr genossen. Nach wohltuender Bewegung durften wir uns natürlich auf ein Kaffee „mit etwas“ freuen und fand der letzten Spazierwanderung des Jahres genussvoll ausklang. Wenn es geht, nehme ich gerne an diese Spazierwanderungen teil, weil sie mich oft in eine, mir unbekannte und schöne Gegend führen. Wir hatten auch diesmal das Vergnügen, dass die Wettergötter es gut mit uns vorhatten. Dieser Herbst ist sowieso aussergewöhnlich schön und warm, trotz welche Prophezeiungen, dass es keine goldene Herbst geben würde. Ach ja, sich irren ist menschlich, nicht war? Dieser Sommer war schon aussergewöhnlich schön und heiss.

Dieses Wochenende waren meine Schwiegereltern zu Besuch und wir konnten am Sonntag ebenfalls das wunderbare Wetter geniessen. Wir brauchten nicht Mal eine Jacke, und das Mitte November! Natürlich kann das so nicht bleiben, und uns wird für Ende dieser Woche schon König Winter vorhergesagt. Hm, bei Wetterprognosen denke ich immer: erst sehen, dann glauben.
Da ich gerne am Tag ein wenig spazieren gehe, für die nötige tägliche Bewegung, bin ich schon vom Wetter abhängig. Ich bin nämlich nicht jemand, der mit Regen, Schnee und Eis spazieren geht. Ausserdem, muss ich bei Regen meine Ohren schützen (meine Hörgeräte dürfen keinesfalls nass werden) und ich hasse Regenjacken. Die sind meistens so unangenehm: sie atmen nicht, werden von innen genau so nass wie von aussen und die Kapuze fällt über meinen Augen, auch wenn ich die Kapuze schmaler mache. Und da ich beim Laufen die Stöcke in den Händen habe, nützt mir ein Regenschirm auch nichts.

Also, trocken soll es auf jeden Fall sein, sonst macht das laufen mir kein Spass. Und wenn das Wetter nicht stimmt, dann gehe ich einfach nicht.
Wenn das Wetter längere Zeit schlecht ist, dann leidet bedauerlicherweise nicht nur meine tägliche Bewegung darunter. Laufen bedeutet für mich mehr als „nur“ Bewegung. Das Laufen macht auch meinen Kopf leer und mir sind schon beim Laufen entscheidende Ideen eingefallen. Deshalb freue ich mich natürlich sehr, wenn das Wetter und meine Zeit es zulassen zu laufen.

Obwohl ich jeden Tag mal auf Meteo schaue, weil ich gerne wissen möchte was ich am nächsten Tag anziehen soll, habe ich lernen müssen, das Wetter so zu nehmen wie es kommt und das Beste daraus machen. Genau wie sonst im Leben. So zeigen die jüngste, abscheuliche Ereignisse in Frankreich, dass man nie weiss was morgen kommt und dass wir besser Heute unser Leben so gut wie möglich geniessen. Genau wie das Wetter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s