Netzwerk


Netzwerk

Quelle: http://www.freeimages.com/photo/network-1517359

Manchmal werde ich von einem Gedanken erfasst, dieser Gedanke bleibt im Hinterkopf seine Runde drehen bis ich ihn richtig zu Ende ausgedacht habe.

So habe ich neulich ein paar Mal das Netzwerkprinzip erklärt. Jedes Netzwerk besteht aus ein warmes Netzwerk, Verwandte, enge Freunde und sehr gute Bekannte/Kollegen, ein lauwarmes Netzwerk, Bekannte von Bekannte oder einen Nachbarn mit dem man ab und zu welche Worte wechselt und ein kaltes Netzwerk. Letzteres sind sehr entfernte Kontakte oder Kontakte die man noch nicht kennt aber sucht, zum Beispiel einen HR Mitarbeiter einer Firma.

Mir kam auf einmal die Frage im Sinn, was für ein Netzwerk ich eigentlich selbst habe. Und, ist dieses Netzwerk eigentlich Guthörend oder Hörbeeinträchtigt?
Im Moment wäre es fair zu sagen, dass mein Netzwerk gemischt ist. Früher waren meine Netzwerkkontakte vor allem Guthörend. Heutzutage habe ich auch viele Hörbeeinträchtigte Netzwerkkontakte, nicht zuletzt durch meine freiwilligen Aktivitäten.
Dass die meisten meiner Freunde Guthörend sind, hat sicherlich damit zu tun dass ich spät Schlechthörend geworden bin und dass ich meine Schwerhörigkeit erst seit ungefähr 10 Jahre wirklich bewusst bin. Vorher habe ich mich immer nur in Guthörende Kreise bewogen, weil Schwerhörigkeit für mich kein Thema war. Erst als ich beruflich mit Hörbeeinträchtigungen konfrontiert wurde, hat Hörbeeinträchtigung für mich privat auch ein „Gesicht“ bekommen.

Ein gemischtes Netzwerk hat so seine Vorteile. Mit meiner Hörbeeinträchtigte Kontakte kann ich mich austauschen und muss ich nur wenig über meine eigene Hörbeeinträchtigung erklären.
Meine guthörenden Kontakte muss ich zwar jedes Mal auf meine Beeinträchtigung aufmerksam machen, sie sorgen aber dafür, dass ich mich nicht zu viel auf meine Hörbeeinträchtigung beschränke.
Wenn ich so darüber nachdenke, ist das für mich eigentlich eine ideale Kombination und ich fühle mich wohl dabei.

So bin ich Mitglied einer Damendisskussionsgruppe, wo alle Mitglieder Hörbeeinträchtigt sind. Obwohl die Diskussionsthemen nicht spezifisch mit Hörbeeinträchtigung zu tun haben, ist die Art und Weise unserer Kommunikation hörbeeinträchtigt angenehm.
Ich gehe auch gerne mit guthörenden Mann und guthörende Freunde ein Fussballspiel im Pub schauen. Zwar nicht zu oft und nicht zu lange, aber Spass macht es schon.

Der Satz „Zeige mir dein Netzwerk und ich sage dir wer du bist“ hat meiner Meinung nach schon einen Kern der Wahrheit. Wo wie man sich über seine Arbeit definieren kann, so zeigt ein Netzwerk auch gewisse Interesse und Vorlieben. In dem hiesigen digitalen Zeitalter, mit immer mehr verschiedenen sozialen Netzwerken kann man sein Netzwerk immer mehr erweitern. So habe ich auf Facebook ein paar Freunde die ich noch nie in Person begegnet bin, mit denen ich aber sehr gut auskomme. Trotzdem bin ich vorsichtig wer ich zu meinem Netzwerk einlade und bevorzuge ich eine persönliche Begegnung.

Ich schätze es deshalb auch sehr, dass ich neulich eine hörbeeinträchtigte Bekannte zu meinen Freundenkreis rechnen darf. Echte Freunde habe ich nicht sehr viel, aber die Freunde die ich habe sind mir sehr wertvoll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s