Träume


SONY DSC
Träumefänger

Quelle: http://www.freeimages.com/photo/dream-catcher-1308732

Manchmal habe ich sehr merkwürdige Träume. An die meisten Träume erinnere ich mich nicht mehr, wenn ich aufwache. Die seltene Male das ich mich an meinem Traum erinnere, sage ich mir ab und zu: das muss ich meinen Mann erzählen wenn er aufwacht. Manchmal klappt das, meistens habe ich den Traum dann wieder vergessen.

Wie Sie bestimmt selber schon mal erfahren haben, gibt es bestimmte Träume, die in verschiedene Varianten zurückkehren. So träume ich öfters, dass ich einem Zug erreichen muss, jedoch unterwegs aufgehalten werde und zum Schluss meinem Zug verpasse. Oder das ich im Laden etwas kaufen will, jedoch nie zu den bestimmten Kauf komme. Und Personen, zu dem ich wegen einen Besuch unterwegs bin, erreiche ich nie. So ab und zu wache ich dann sehr gestresst auf. So viel für einen erholsamen Schlaf …
Es gibt aber auch sehr deutliche Träume. So habe ich mir ein paar Jahre den Pferdreitunterricht gegönnt. Pferd reiten war schon sehr lange einen grossen Traumwunsch von mir und sobald sich die Gelegenheit eröffnete, habe ich diesen Traum verwirklicht. Die meisten Pferde waren viel grösser als ich und wenn man schon ein bisschen älter ist lernt man langsamer. Eine gute Reiterin war ich nicht, aber es hat mir sehr viel Spass gemacht und ich mochte den Umgang mit den Pferden sehr gerne. In dieser Zeit aber, träumte ich ab und zu, wie kann es auch anders, dass ich vom Pferd stürzte. Verletzt wurde ich nie, aber im Schlaf spürte ich meinem Körper schon vom Pferd stürzen. Und meistens war das der Punkt wo ich aufwachte.

Manche Träume jedoch, hätte ich mir Tagsüber gar nicht zusammenreimen können. So habe ich mal geträumt dass ich meinen Cousin, der früher mal einen äußerlichen Ähnlichkeit mit der holländischen Fussballer Johann Cruyff hatte, und derselbe Johan Cruyff irgendwo unterwegs getroffen habe. Sie waren auf dem Weg zu einem Museum in der Stadt. Wir haben geplaudert und sind dann wieder jeder seines Wegs gegangen. Nun muss ich hier aber erwähnen, dass weder mein Cousin noch ich irgendwelche Bekanntschaft mit Herr Cruyff haben und dieser Traum in der Realität nie stattgefunden haben könnte.

Ich fürchte, einen Traumdeuter(in) hätte mit meinen Träumen manchmal schon eine harte Nuss zu knacken. Nur eins haben meine Träume alle gemeinsam. In meine Träume bin ich nie Hörbeeinträchtigt. Fragen Sie mich nicht weshalb, weil ich habe wirklich keine Ahnung wieso das so ist. Auch ist meine Hörbeeinträchtigung nie ein Traum Thema.
Eigentlich bin ich mal gespannt ob das bei anderen Hörbeeinträchtigte auch so sei, oder dass ihre Hörbeeinträchtigte Realität sich in ihre Träume schon fortsetzt. Ich lade Sie ein, wenn Sie wollen, mir das mal mitzuteilen. Ohne weitere Einzelheiten, dass versteht sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s