Schnupfen


Extreme Close Up of Male Nose and Nostril with Visible Pores and Moustache Stubble
.

Quelle: http://www.freeimages.co.uk/galleries/medical/slides/nose2331.htm

Nein, nein, keine Sorge: ich habe im Moment keine Schnupfen! Ich weiss aus eigener Erfahrung wie unangenehm einer Nasenerkältung bei dieser Hitze ist und bin froh, wenn ich verschont bleibe.

Bis zu meinem 20. Lebensjahr aber hatte ich fast chronisch Schnupfen. Und daraus entstanden sehr viele Mittelohrentzündungen. Mein Bruder und ich waren sehr gut mit der HNO Abteilung im Spital bekannt. Uns wurde auch ein paar Mal Röhrchen im Trommelfell eingesetzt, damit das Trommelfell offen blieb und sich hinter dem Trommelfell keine Entzündungen bilden konnten. Das Röhrchen fiel aber nach einem halben Jahr oder so wieder von selbst raus und dann fing alles wieder von vorne an.
Ich kenne noch den Geruch von der Kakao Fabrik die auf dem Weg zum Spital stand und an dem wir immer vorbei kamen. Dieser Fabrik gibt es schon sehr lange nicht mehr, aber dessen Geruch ist immer noch in meiner Nase.
Wer jemals eine Mittelohrentzündung gehabt hat, weiss wie Schmerzhaft das ist. Ich, für mich persönlich, würde das kaum meinen schlimmsten Feind zu wünschen. Nicht das ich welche Feinde habe …. !

Ab meinem 16.-17. Lebensjahr liessen die Mittelohrenentzündungen endlich nach, da war aber mein Trommelfell so vernarbt das ich ein Hörgerät brauchte.
Bei den späteren Mittelohrentzündungen, ebenfalls als Folge eines Schnupfens, hatte ich wieder Hörstürze, bis mein Gehörverlust so war wie es jetzt ist. Zum Glück ist es jetzt stabil und ich habe auch nur ein paar Schnupfen pro Jahr. Seitdem ich weiss, dass jeder Schnupfen ein potenzielles Mittelohrentzündungsgefahr sein kann (muss nicht unbedingt, aber es bleibt immer ein Risiko), tue ich sehr viel um meine Abwehr zu unterstützen. Weil jeder Mittelohrentzündung einen Gehörverlust bedeutet, bevorzuge ich lieber Obst, Gemüse, Vitamin C, und so weiter.
Scheinbar ist nicht immer meine Abwehr Grund zur Schnupfen, aber bin ich auch Durchzug Empfindlich. Es ist mir schon öfters passiert, dass ich im Durchzug gestanden, gelegen oder gesessen habe, und sich kurz nachher einen Schnupfen ankündigte. Deshalb bin ich auch beim Durchzug sehr vorsichtig.

Es gab mal eine Zeit, dass ich mich auch mit schlimmen Schnupfen arbeiten ging, geflogen bin oder etwas Anstrengendes unternommen habe.
Bis ich dann mal eine neue Arbeit angefangen habe. Weitere Kandidaten und ich sollten erst nach einem 3-Monatigen intensiven Kurs und Prüfung angestellt werden. Sie verstehen, es stand viel auf dem Spiel. Mich hat dann den Schnupfen erwischt, den ich 6 Wochen vernachlässigte, bis ich eine Mittelohrentzündung erhielt, was mich später einen neuen Gehörsturz ein boxte.
Seitdem bin ich ein bisschen nachsichtiger mit mir geworden und bleibe bei einem Schnupfen lieber einen Tag in Bett um auszukurieren. Und ja, es ist dann auch schön sich dann vom Ehemann verwöhnen zu lassen ;-)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s