Kaffee oder Einkaufen?


Kaffee

Quelle: http://www.stockfreeimages.com/8202687/Coffee-grinder-and-cup-with-fragrant-coffee.html

Immer wenn ich mit meinem Sport fertig bin, kaufe ich rasch noch etwas ein und gehe nach Hause, wo mein Mann und ich, wenn er da ist, dann einen Kaffee trinken.
Heute hatte ich ausnahmsweise nichts ein zu kaufen und bin dann gleich nach Hause gegangen. Zu Hause angekommen, hörte ich meinen Mann fragen „willst du Kaffee?“ Ich beantworte diese Frage mit ja. Als mein Mann dann fragt „Was denn?“ staune ich ein wenig. „Wie meinst du das?“ Dann sagt mein Mann „ich habe dich doch gefragt ob du etwas gekauft hast und das hast du bejaht …!“ Oh …
Gut, Ehrlichkeitshalber muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich bei der „Einkaufsfrage“ vielleicht nicht 100 prozentig zugehört habe, weil ich diese Frage gar nicht erwartete und der „Kaffeefrage“ schon.

So was Ähnliches passiert wohl fast täglich und meine Strategie dabei ist zu wiederholen was ich zu hören geglaubt habe. Das führt manchmal zu sehr komische Situationen und nicht selten zu Lachanfälle.
Soist eine Konversation mit Katzen zum Beispiel doch wesentlich leichter: sie benutzen nur einen Miauw in diversen Tonfälle und Intensität. Auch wenn sie nicht wirklich reden können, wissen Katzen ganz genau klar zu machen was sie wollen. Vielleicht sollten wir uns daran ein Beispiel nehmen.

Ich stelle mich das etwa so vor: Wir haben nur ein Wort für alles, in verschiedene Variationen, Lautstärke usw. und benutzen weiter die Körpersprache zum Ausdrucken. Würde das auch tatsächlich funktionieren oder dreht hier meine Fantasie ein bisschen mit mir durch? Könnte man so was wissenschaftlich testen? Wenn ja, dann werde ich Ihnen hier sicher noch davon berichten!

Da ich in der Sprache sehr auf die Vokalen achte, weil ich sie besser verstehe und die Konsonanten schwer ablesbar sind und deshalb manchmal verloren gehen, ist für mich den Kontext eines Gespräches sehr wichtig. So lange mir der Kontext bekannt ist, kann ich in einem Gespräch mitkommen. Sollte sich das Gesprächsthema plötzlich ändern und ich habe das nicht mitbekommen, dann bin ich verloren. Ich meine nur, es ist schon mal ein unterschied ob man ins Zoo geht, oder ob man aufs Klo geht, oder?! Wenn man vorher über Kinder oder Tiere geredet hat, scheint mir der Zoo logischer. Es sei denn jemand hat während des Gespräches auf einmal grosser Not und das Bedürfnis dies mitzuteilen …

Manchmal muss man sich selbst einfach nicht allzu ernst nehmen. Und der Kaffee heute Morgen hat mein Mann mir trotzdem noch gemacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s