ÖV


freeimages transport gallery

Quelle: http://www.freeimageslive.com/galleries/transtech/transport/pics/london_station8.

„Auf Gleis ..ei..eh., der S-.ie..e.u….a…ig, Ankunft ..ö.. Uhr, hat noch unbekannte Verspätung. Bitte ..ach.e. Sie .eit…e Du….age.“.
Seufz, ich frage eine freundlich aussehende Dame neben mir, ob sie vielleicht genauer verstanden hat was gerade durchgesagt wurde. Mir war schon klar dass ein Zug Verspätung hatte und ich auf weitere, unverständliche, Durchsagen achten musste aber um welchen Zug, vermutlich meiner, es sich handelte konnte ich nicht verstehen. Leider hatte die freundliche Dame die Durchsage genau so wenig verstanden wie ich, weil eben gerade einen anderen Zug eingefahren war.
Etwas später kam wieder eine undeutliche Durchsage und auf einmal sah ich alle Leute auf „meinem“ Gleis sich plötzlich zur Rolltreppe bewegen. Da ich vermutete, das „meinem“ Zug auf einem anderen Gleis ankommen würde, der Zeitanzeigetafel wurde auch plötzlich leer, lief ich hinterher.
Jetzt musste ich noch herausfinden um welches Gleis es sich handelte. Eine grosse Zeitanzeigetafel in der Bahnhofshalle gab mir die gewünschte Auskunft und am Gleis kontrollierte ich noch mal der kleinere Zeitanzeigetafel. Und jawohl, ich hatte es geschafft! Kaum eingestiegen schlossen sich die Türe und fuhr der Zug los. Pffft …

Am Flughafen ist es mir auch schon mal passiert, dass der Gate meines Fluges innerhalb Anderthalb Stunde drei Mal geändert wurde. Jede Änderung bedeutete eine lange Wanderung durch den Flughafen. Klar hat es Durchsagen gegeben. Ich sah aber die Änderungen verspätet an der Zeitanzeigetafel. Zum Glück war dies Mal mein Man mit dabei, normalerweise verreise ich meistens alleine und kontrolliere die Zeitanzeigetafeln fast jede 5 Minuten. Nur zur Sicherheit.

Diese Woche war ich mit einem Kollegen, ebenfalls Hörbeeinträchtigt, im Tram unterwegs. Auf einmal blieb der Tram, kurz vor einer Haltestelle, stehen. Es dauerte ein wenig und dann kam eine Durchsage vom Tramfahrer. Da wir beide mit der Durchsage Mühe hatten, gingen wir nach vorne und fragten beim Tramfahrer nach. Dann wurde klar, dass der Tram nicht weiterfahren konnte und es war unklar wie lange das dauern würde. Wir stiegen aus, und entschieden uns zu einer Alternative: ein Taxi. Der Grund für unseren Entscheid war, dass das Taxi zufälligerweise da stand und frei war, ausserdem hätten wir sonst unser Termin nicht rechtzeitig geschafft. Nicht zu sagen, dass es eine Luxus war, nicht auf Durchsagen achten zu müssen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s